SW-Suttrop hat Mitglieder, die sich in besonderer Weise um den Verein verdient gemacht haben, geehrt.

Herr Edmund Dohle wurde im März des Jahres 1975 zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1980 wurde die große Tribüne am Naturrasenplatz fertiggestellt, dessen Bau er maßgeblich mit vorangetrieben hat.
1987 waren dann weitreichende Entscheidungen gefragt. Unsere 1. Mannschaft veränderte ihr Gesicht. Aus unserer Nachbarschaft wurden gute Spieler geholt und langfristig an unseren Verein gebunden.
Ein Ziel hatte man im Vorstand um unseren 1. Vorsitzenden Edmund Dohle immer im Auge, nämlich der Aufstieg in die Bezirks-Liga. 1990 stellte sich der Erfolg ein. SW-Suttrop stieg mit der 1. Mannschaft in die Bezirks-Liga auf. Zeitgleich mit dem Aufstieg legte er nach 15 Jahren sein Amt als Vorsitzender nieder.

Für diesen Einsatz möchten wir ihm danken und gleichzeitig zum Ehrenvorsitzenden ernennen.


Als Anfang der 70er Jahre der neue Rasenplatz „Hardtstadion“ der Bevölkerung vorgestellt und den Sportlern übergeben wurde, waren wir alle stolz auf diese Anlage und glaubten, dass nun das Problem „Sportplatz“ in Suttrop gelöst sei. Es stellte sich aber bald heraus, dass durch die ständige Benutzung und insbesondere durch die tägliche Trainingsbelastung der Rasen schon in den Sommermonaten sehr stark strapaziert wurde. Bereits im Herbst eines jeden Jahres – am Ende der Wachstumsphase des Rasens – bestand laufend die Gefahr einer völligen Zerstörung mit den nicht zu vertretenden Folgekosten.

Wir haben uns dann über unseren damaligen Ortsvorsteher Heinz Ehling an die Stadt Warstein gewandt mit der Bitte , einen 2. Sportplatz mit Aschenbelag oder Kunststoffrasen zu schaffen. Es wurden dann auch Mittel im mittelfristigen Investitionsplan als Erinnerungsposten eingesetzt, im übrigen waren aber laut Aussage der Stadt die Grundstücksverhandlungen für den Bau eines 2. Sportplatzes gescheitert. Es kamen starke Widerstände auf. Es war von Geldverschwendung die Rede. Aber unser Ortsvorsteher Heinz Ehling hat immer wieder darauf hingewiesen, dass in keinem Winterhalbjahr auch nur ein halbwegs geordneter Spielbetrieb möglich sei, da der Rasenplatz wegen der schlechten Platzverhältnisse häufig wochenlang gesperrt werden müsse. Trotz der herben und unsachlichen Kritik hat Heinz Ehling sich weiterhin beharrlich für den Bau eines Kunstrasenplatzes eingesetzt und die notwendigen Grundstücksverhandlungendann selbst geführt mit dem Ergebnis: Es kam zu einer Einigung, die Grundstücke wurden gekauft bzw. gepachtet und der Platz wurde gebaut. Wir sind der Auffassung, ohne Heinz Ehling hätten wir in Suttrop keinen Kunstrasenplatz erhalten.

Für diesen Einsatz möchten wir uns bei ihm bedanken und ihn zum Ehrenmitglied ernennen, verbunden mit einem herzlichen Glückwunsch.


Herr Johannes Ludwig
, Mitbegründer, geb. am 08.07.1909. Eintritt in den Suttroper Sportverein am 11.08.1926
Von 1926 bis 1928 wechselte er zwischen der Jugendmannschaft und der 1. Mannschaft, danach spielte er bis 1947 in unserer 1. Mannschaft. Seine Fußball-Karriere fand dann ihren Ausklang in unserer Altherrenmannschaft. Er blickt auf 75 Jahre Vereinsmitgliedschaft zurück.
Eine Anmerkung ist noch zu machen. In den Jahren der großen Massenarbeitslosigkeit 1932 – 1933, spielte „Ludwigs Hännes“ für einen breitgestellten Arbeitsplatz in Paderborn, dem damaligen Club Paderborn 13. Die Strecke zwischen beiden Orten legte er fast immer mit dem Fahrrad zurück.

Für die Verdienste um unseren Verein möchten wir die Ehrenmitgliedschaft verleihen, verbunden mit einem Dankeschön und einem herzlichem Glückwunsch. (unser Ehrenmitglied verstarb 94 jährig am 12.Mai 2004)


Herr Willi Thiele trat am 01.11.1938 als 14 jähriger unserem Sportverein bei. Fortan spielte er in unsere Jugendmannschaft und bis Anfang der 50er Jahre in unserer 1. Mannschaft. Danach widmete er sich von 1956 bis 1996 ganz der Vorstandsarbeit, keine Aufgabe wurde ihm zuviel. 21 Jahre führte er die Kasse des Vereins als Hauptkassierer und bis zum heutigen Tag steht er Sonntag für Sonntag als Platzkassierer zur Verfügung.

Für diesen unermüdlichen Einsatz möchten wir die Ehrenmitgliedschaft verleihen, verbunden mit einem Dankeschön und einem herzlichen Glückwunsch.

Verfasser: Siegfried Ehling

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt